Die richtige Stegplatte für Ihr Bauprojekt

Sie brauchen noch das richtige Dachplattenmaterial für Ihr Bauvorhaben? Von der Terrassenüberdachung, über Caportdächer bis hin zum eigenen Gewächshaus – Stegplatten, häufig auch Hohlkammer- oder Doppelstegplatten genannt, sind vielseitig einsetzbar, langlebig und eignen sich mit ihrer Lichtdurchlässigkeit perfekt für eine transparente Optik. Bei uns finden Sie nicht nur Stegplatten in zahlreichen Ausführungen, sondern auch gleich das passende Zubehör, damit Sie direkt loslegen können!

Filter schließen
 
  •  
von bis
2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Alu-Komplett-Verbindungsprofil 10mm Alu-Komplett-Verbindungsprofil 10mm
Inhalt 0.5 lfdm (14,96 € * / 1 lfdm)
ab 7,48 € *
2 von 2

Stegplatten: Polycarbonat oder Acrylglas? 

Das Wichtigste ist zunächst einmal das Material für Ihr Stegplattendach. Hier haben Sie bei uns die Auswahl zwischen Platten aus Polycarbonat oder Acrylglas. Doch wo liegt eigentlich der Unterschied?

Beide Materialien gibt es in den Variationen glashell oder weißopal und bronze für eine leichte Lichtdämmung. 

Polycarbonat ist ein robuster Kunststoff und hält nicht nur Hagel, sondern auch extrem hohen Temperaturen besonders gut stand. Durch seine außerordentliche Biegsamkeit, kann Polycarbonat trotzdem leicht bearbeitet und individuell zugeschnitten werden. 

Acrylglas wird auch häufig als Plexiglas® bezeichnet und kann mit einer sehr hohen Lichtdurchlässigkeit und UV-Beständigkeit punkten. Bei Acrylglas handelt es sich um einen hochwertigen Kunststoff aus PMMA, der wie Polycarbonat sowohl zu Wellplatten als auch zu Stegplatten verarbeitet werden kann. 

Beide Materialien eignen sich hervorragend für voll- und teiltransparente Überdachungen oder Verkleidungen von Balkonen, Wintergärten, Gewächshäusern und vielem mehr. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

 

Montage von Stegplatten – Worauf müssen Sie achten? 

Der erste Schritt ist geschafft und Sie haben sich für das passende Material und Zubehör entschieden. Im nächsten Schritt geht es dann ans Werk. Doch bevor Sie mit der Montage anfangen, sollten Sie sich mit einigen Besonderheiten von Stegplatten vertraut machen. 

Stegplatten bestehen im Gegensatz zu Lichtplatten aus mehreren Kunststoffschichten, die durch Stege miteinander verbunden sind. 

Deshalb kann man sie nicht einfach mit der Unterkonstruktion verschrauben, sondern muss sie mit speziellen Verlegeprofilen befestigen. Es ist also ratsam die Unterkonstruktion erst zu planen, wenn man sich für eine Stegplatte und das entsprechende Verbindungsprofil entschieden hat. Bei unserem Stegplattenzubehör finden Sie alles, was sie für die Montage von Stegplatten brauchen. 

Egal, ob Sie schon viele Montagenanleitungen durchgeblättert haben oder gerade erst in das Thema Dachplattenverlegung einsteigen - Mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung stehen wir Ihnen dabei gerne zur Seite und helfen Ihnen Ihr Bauprojekt zu verwirklichen.

Stegplatten: Polycarbonat oder Acrylglas? 

Das Wichtigste ist zunächst einmal das Material für Ihr Stegplattendach. Hier haben Sie bei uns... mehr erfahren »

Fenster schließen
Die richtige Stegplatte für Ihr Bauprojekt

Stegplatten: Polycarbonat oder Acrylglas? 

Das Wichtigste ist zunächst einmal das Material für Ihr Stegplattendach. Hier haben Sie bei uns die Auswahl zwischen Platten aus Polycarbonat oder Acrylglas. Doch wo liegt eigentlich der Unterschied?

Beide Materialien gibt es in den Variationen glashell oder weißopal und bronze für eine leichte Lichtdämmung. 

Polycarbonat ist ein robuster Kunststoff und hält nicht nur Hagel, sondern auch extrem hohen Temperaturen besonders gut stand. Durch seine außerordentliche Biegsamkeit, kann Polycarbonat trotzdem leicht bearbeitet und individuell zugeschnitten werden. 

Acrylglas wird auch häufig als Plexiglas® bezeichnet und kann mit einer sehr hohen Lichtdurchlässigkeit und UV-Beständigkeit punkten. Bei Acrylglas handelt es sich um einen hochwertigen Kunststoff aus PMMA, der wie Polycarbonat sowohl zu Wellplatten als auch zu Stegplatten verarbeitet werden kann. 

Beide Materialien eignen sich hervorragend für voll- und teiltransparente Überdachungen oder Verkleidungen von Balkonen, Wintergärten, Gewächshäusern und vielem mehr. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

 

Montage von Stegplatten – Worauf müssen Sie achten? 

Der erste Schritt ist geschafft und Sie haben sich für das passende Material und Zubehör entschieden. Im nächsten Schritt geht es dann ans Werk. Doch bevor Sie mit der Montage anfangen, sollten Sie sich mit einigen Besonderheiten von Stegplatten vertraut machen. 

Stegplatten bestehen im Gegensatz zu Lichtplatten aus mehreren Kunststoffschichten, die durch Stege miteinander verbunden sind. 

Deshalb kann man sie nicht einfach mit der Unterkonstruktion verschrauben, sondern muss sie mit speziellen Verlegeprofilen befestigen. Es ist also ratsam die Unterkonstruktion erst zu planen, wenn man sich für eine Stegplatte und das entsprechende Verbindungsprofil entschieden hat. Bei unserem Stegplattenzubehör finden Sie alles, was sie für die Montage von Stegplatten brauchen. 

Egal, ob Sie schon viele Montagenanleitungen durchgeblättert haben oder gerade erst in das Thema Dachplattenverlegung einsteigen - Mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung stehen wir Ihnen dabei gerne zur Seite und helfen Ihnen Ihr Bauprojekt zu verwirklichen.

Fenster schließen
Die richtige Stegplatte für Ihr Bauprojekt

Stegplatten: Polycarbonat oder Acrylglas? 

Das Wichtigste ist zunächst einmal das Material für Ihr Stegplattendach. Hier haben Sie bei uns die Auswahl zwischen Platten aus Polycarbonat oder Acrylglas. Doch wo liegt eigentlich der Unterschied?

Beide Materialien gibt es in den Variationen glashell oder weißopal und bronze für eine leichte Lichtdämmung. 

Polycarbonat ist ein robuster Kunststoff und hält nicht nur Hagel, sondern auch extrem hohen Temperaturen besonders gut stand. Durch seine außerordentliche Biegsamkeit, kann Polycarbonat trotzdem leicht bearbeitet und individuell zugeschnitten werden. 

Acrylglas wird auch häufig als Plexiglas® bezeichnet und kann mit einer sehr hohen Lichtdurchlässigkeit und UV-Beständigkeit punkten. Bei Acrylglas handelt es sich um einen hochwertigen Kunststoff aus PMMA, der wie Polycarbonat sowohl zu Wellplatten als auch zu Stegplatten verarbeitet werden kann. 

Beide Materialien eignen sich hervorragend für voll- und teiltransparente Überdachungen oder Verkleidungen von Balkonen, Wintergärten, Gewächshäusern und vielem mehr. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

 

Montage von Stegplatten – Worauf müssen Sie achten? 

Der erste Schritt ist geschafft und Sie haben sich für das passende Material und Zubehör entschieden. Im nächsten Schritt geht es dann ans Werk. Doch bevor Sie mit der Montage anfangen, sollten Sie sich mit einigen Besonderheiten von Stegplatten vertraut machen. 

Stegplatten bestehen im Gegensatz zu Lichtplatten aus mehreren Kunststoffschichten, die durch Stege miteinander verbunden sind. 

Deshalb kann man sie nicht einfach mit der Unterkonstruktion verschrauben, sondern muss sie mit speziellen Verlegeprofilen befestigen. Es ist also ratsam die Unterkonstruktion erst zu planen, wenn man sich für eine Stegplatte und das entsprechende Verbindungsprofil entschieden hat. Bei unserem Stegplattenzubehör finden Sie alles, was sie für die Montage von Stegplatten brauchen. 

Egal, ob Sie schon viele Montagenanleitungen durchgeblättert haben oder gerade erst in das Thema Dachplattenverlegung einsteigen - Mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung stehen wir Ihnen dabei gerne zur Seite und helfen Ihnen Ihr Bauprojekt zu verwirklichen.

Zuletzt angesehen
Ausgezeichnet.org